Traffic und Blogeinnahmen im April 2018

Traffic und Blogeinnahmen im April 201813 Monate ist der letzte Report zu meinen Einnahmen schon her. Da das doch schon wirklich lange ist, gibt es heute die Zahlen für April.

Was sich so getan hat und wie es aktuell auf unseren Blogs läuft, erfahrt ihr im Folgenden.

Traffic und Blogeinnahmen im April 2018 – Mehr Traffic dank Pinterest

Wie gewohnt fasse ich erst mal die Einnahmen meiner Nischenseiten zusammen und gehe dann auf die zwei Blogs ein, die meine Frau und ich betreiben.

Da auf mr-investment.de seit knapp einem Jahr nicht viel los war, könnt ihr euch sicherlich denken, dass sich dort nicht viel getan hat. Dennoch möchte ich euch erzählen, was demnächst so auf meinem Blog passiert.

Auf dem Blog meiner Frau sieht es da schon ganz anders aus. Dort wurden neue Artikel geschrieben, neue Trafficquellen erschlossen und soziale Netzwerke ausgebaut. Weiter dazu aber unten.

Nischenseiten

Im April konnten meine vier Nischenseiten Einnahmen in Höhe von 62,73 Euro über das Amazon Partnerprogramm erzielen.

Ich habe auf den Seiten die Startseite verändert und mit dem Plugin AAWP* neue Angebotslisten erstellt, welche die Produkte mit den höchsten Rabatten anzeigt.

Zusätzlich habe ich bei ein paar 3 in 1 Jacken Herstellern für ein Interview und Produktsampels angefragt, um einen neuen Test zu schreiben. Einer der Hersteller hat mir dann auch eine Jacke für meinen Sohn geschickt und ich konnte einen neuen Test schreiben.

Besucherzahlen

Da Google-Analytics nicht korrekt eingebunden war, gibt es diesen Monat keine Zahlen. Der Fehler wurde aber behoben und beim nächsten Report gibt es wieder aktuelle Daten.

Einnahmen

  • Amazon* Partnerprogramm = 61,73 Euro
  • Google Adsense = 1,00 Euro

Ausgaben

Die meisten Einnahmen generiert mittlerweile meine 3in1Jacken-Seite, da aber die Saison für Jacken vorbei ist, hoffe ich, dass meine Sandkasten-Seite wieder das Ruder übernimmt. Meine Babyzimmer-Seite hat keine Einnahmen generiert.

mr-investment.de

Falls ich mich nicht verrechnet habe, betrugen die Einnahmen genau 0,11 Euro, welche durch Google Adsense generiert wurden. Daran kann man gut erkennen, was passiert, wenn man sich nicht um seinen Blog kümmert.

Einnahmen die sonst durch das Affiliate-Programm von meinen P2P-Plattformen Mintos* oder Bondora* geniert wurden sind komplett eingebrochen, da der Traffic fehlt und teilweise die Affiliate-Links nicht mehr stimmten. Mittlerweile habe ich die Fehler natürlich behoben.

Besucherzahlen

Keine Zahlen, aber der Fehler wurde behoben.

Einnahmen

  • Google Adsense = 0,11 Euro

Ausgaben

Dennoch habe ich neue Kraft geschöpft und mir im Zuge der Anpassung der DSGVO vorgenommen, meinen Finanz-Blog wieder zum Leben zu erwecken. Dafür habe ich mir den Blog neu aufgeteilt und überlegt, über welche Themen ich in Zukunft schreiben werde. Ich habe die Themen so gewählt, dass sie genau mit meinen Interessen übereinstimmen, damit mir das Schreiben nachher leichter fällt.

Zusätzlich habe ich einen Pinterest-Account erstellt, welcher den Traffic von mr-investment.de zusätzlich boosten soll. Mit Pinterest habe ich nämlich im April sehr gute Erfahrungen auf unserem Familien-Blog gemacht, zudem wir jetzt auch kommen.

milchtropfen.de

Milchtropfen.de entwickelt sich fortlaufend gut und konnte im April 90,12 Euro einnehmen. Von den Einnahmen bleibt dennoch nicht viel übrig, da wir das Geld in Tools investieren, um bestimmte Prozesse auf sozialen Medien zu automatisieren, für Fotos von Adobe Stock um hochwertige Bilder für neue Artikel zu haben, oder um die Keyword-Recherche zu erleichtern.

Google Analytics Pinterest TrafficBesonders viel Zeit hat der Ausbau der Bildersuchmaschine Pinterest in Anspruch genommen, da wir uns hier komplett neu einarbeiten mussten. Aber es hat sich gelohnt. Der Traffic, der über Pinterest kommt, übertrifft nach nicht mal einen Monat den von Google. Das sorgt natürlich für Motivation.

Um das Pinnen zu automatisieren, kann ich hier das Tool BoardBooster* empfehlen, welches wir selber im Einsatz haben. Für den Ausbau von Instagram nutzen wir Instazood*, was uns innerhalb eines Monats 1400 neue echte Abonnenten einbrachte.

Und damit wir auch eine professionelle Keyword-Recherche vor jedem Artikel machen können, haben wir uns das Basis-Paket von mangools, den KWFinder*, gekauft.

Besucherzahlen

Milchtropfen Besucherzahlen April 2018
Der Traffic konnte im Vergleich zum Vormonat auf 17.705 Sitzungen und 21.825 Seitenaufrufe gesteigert werden.

Einnahmen

  • Amazon* Partnerprogramm = 43,05 Euro
  • Google Adsense = 47,07 Euro

Ausgaben

Bei einigen Tools habe ich mich für Jahreslizenzen entschieden, da sie deutlich günstiger sind. Die einmalige Ausgabe habe ich dann durch ein Jahr dividiert, um auf den monatlichen Wert zu kommen. Wenn man nun die Ausgaben von 96,48 € von den Einnahmen abzieht, entsteht ein Verlust von 6,36 Euro. In den nächsten Monaten gehe ich aber von einer positiven Bilanz aus, da noch viel Luft nach oben ist. Wir müssen schließlich noch für rund 150 Artikel Pinterest-Bilder erstellen und diese auch teilen. Das wird uns einen kräftigen Trafficboost bringen und somit die Einnahmen auch nach oben treiben. Zusätzlich entstehen regelmäßig neue Artikel, die unsere Reichweite weiter ausbauen.

Zusammenfassung

Insgesamt liegen damit die Einnahmen bei 52,72 Euro. Da ich nun meinen Blog wieder aktiv betreibe, und unser Familienblog sowieso immer weiter wächst, sollten die Einnahmen bald höher sein. Zusätzlich haben wir uns bei VG Wort registriert, um weitere Einnahmequellen zu erschließen.

Was genau VG Wort ist, könnt ihr im Artikel „VG Wort – So kann man als Blogger mit der VGWort Geld verdienen“ von Peer auf Selbständig-im-Netz nachlesen. Zum Schluss möchte ich nochmals Pinterest als zusätzliche Trafficquelle empfehlen.

Ich konnte es persönlich kaum glauben, dass die Bildersuchmaschine so viel Traffic generieren kann. Bis zum nächsten Report haben wir viel zu tun, bis dahin wünsch ich euch viel Spaß bei euren eigenen Projekten.

Teile diesen Beitrag
(Mit einem Klick auf einen der Teilen-Button gelangst du zu dem Anbieter.)
Anzeige

4 Gedanken zu “Traffic und Blogeinnahmen im April 2018

  1. Ich bin schon seit Jahren bei VG Wort angemeldet. Gerade für Nischenseiten ist das kein grosser zusätzlicher Aufwand und zahlt sich aus. Leider ziemlich zeitversetzt. So gibt es dieses Jahr die Auszahlung im Oktober für alle Artikel, die 2017 die erforderlichen Kriterien (> 1500 Aufrufe und mehr als 1800 Zeichen) erreicht haben.

  2. Sehr interessanter Artikel, auch wenn es ganz schön viel Aufwand für so geringe Einnahmen ist. Vor allem, wenn man sieht wieviele Aufrufe die Seite hat sind die Einnahmen erschreckend niedrig.
    Hätte aber nicht gedacht, dass Pinterest soviel bringt und auch das Instagram-Tool find ich super!

  3. Auch ich habe mir von pinterest nicht viel versprochen und es als Versuch eingebunden. Inzwischen ist es nach der organischen Suche der beste Trafficbringer!

    Gibt es bald einen neuen Bericht, wie sich pinterest für mr-investment.de ausgezahlt hat?

Schreibe einen Kommentar